09 Mai
theholeinthegroundfilm.com_abnehmen im alter

Abnehmen im Alter

Wenn Sie im Alter abnehmen wollen, müssen Sie mehr Kalorien zu sich nehmen als Sie essen. Damit Sie gesund bleiben, muss der Nährstoffbedarf noch gedeckt werden. Mit unseren Top 5 Tipps und Tricks können Sie beides tun.

Mit zunehmendem Alter mit Kokosnussöl abnehmen

  • Kokosnussöl ist eine der besten Möglichkeiten, im Alter erfolgreich abzunehmen. Der Körper kann die Energie des Kokosnussöls direkt nutzen, ohne anstrengende Verdauungsarbeit leisten zu müssen. Zudem werden Kokosfettsäuren nicht im Körper gespeichert und bilden daher keine Fettdepots.
  • Da Kokosnussöl länger sättigt und den Blutzuckerspiegel konstant hält, wird der Heißhunger auf Nahrung vermieden und der Heißhunger auf Süßigkeiten ist weit entfernt.
  • Die gesunden Fette im Öl helfen dem Körper, überschüssige Fettdepots abzubauen, da der Körper Fett benötigt, um Fett abzubauen.
  • Decken Sie den größten Teil Ihres Kalorienbedarfs mit Kokosnussöl, helfen Sie Ihrem Körper, Gewicht zu verlieren und schlank zu bleiben. Verwenden Sie es als Paste, zum Backen und Backen, pur oder als Kokosnussmilch.

Kleine, gesunde Portionen

  • Um erfolgreich Gewicht zu verlieren, reduzieren Sie Ihre Portionsgrößen. Die goldene Regel lautet: Obst und Gemüse machen den Hauptteil der Mahlzeit aus, der Rest ist die Beilage. Im Alltag ist es oft umgekehrt, so dass Übergewicht vorprogrammiert ist.
  • Wenn Sie statt eines grossen Tellers einen kleinen nehmen, fällt es Ihnen leichter, darauf zu verzichten. Denn das Gehirn registriert eine volle Plaque, unabhängig von der Grösse der Plaque, und gibt so das Sättigungssignal schneller weiter.
  • Essen Sie zu jeder Mahlzeit genügend Obst und Gemüse. Der Körper kann diese schnell verwerten, leichter verdauen und damit abnehmen. Zudem enthält es viele lebenswichtige Nährstoffe und Substanzen, die nicht nur im Alter verbraucht werden.

Die richtige Essenszeit zum Abnehmen: Intervall Fasten

  • Sie können nicht nur mit den richtigen Fetten, gesunden Nahrungsmitteln oder kleineren Portionen abnehmen, sondern auch mit den Mahlzeiten oder den Zeiträumen zwischen den Mahlzeiten.
  • Sehr erfolgreich abnehmen können Sie mit dem Intervall-Fasten, das sich in den Alltag integrieren lässt. Sie essen nur innerhalb eines Zeitraums von 8 bis 10 Stunden und in der restlichen Zeit nichts anderes.
  • Wenn Sie z.B. Ihre Mahlzeiten zwischen 8 und 18 Uhr einnehmen und Ihnen von 18 bis 8 Uhr die Nahrung ausgeht, regeneriert sich Ihr Körper in Ihrer Freizeit.
  • Er reinigt sich von allem, was er nicht mehr braucht, und verliert in dieser Zeit auch Übergewicht. Auch das zeitweilige Fasten hat viele gesundheitliche Vorteile für den Körper.
  • Trinken Sie in dieser Zeit viel und unterstützen Sie den Körper bei der Reinigungsarbeit. Im Allgemeinen ist es gut, wenn Sie etwa zwei Liter Wasser pro Tag zu sich nehmen.
  • Während der Mahlzeiten sollten Sie es jedoch nicht übertreiben. Essen Sie zwei bis vier feste Mahlzeiten am Tag und nehmen Sie zwischen den Mahlzeiten nichts zu sich.
  • Je mehr Sie Ihren Essrhythmus regulieren, desto besser kann sich Ihr Körper darauf einstellen und ihn entsprechend reinigen.

Bewegung lässt in jedem Alter die Pfunde fallen

Bewegung ist in jedem Alter nützlich, um fit zu bleiben und Kalorien zu verbrennen. Wählen Sie eine Sportart, die Ihnen Spaß macht. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich immer bewusst sind.

Wandern, Radfahren, Walken und Schwimmen sind schöne Ausdauersportarten, die Sie in Ihrem eigenen Tempo und entsprechend Ihrer eigenen Kraft ausüben können.

Gruppensport ist für viele Menschen motivierend. Finden Sie einen Verein oder eine Seniorengruppe, um gemeinsam zu trainieren.

Auch Tanz, Gymnastik oder Aerobic halten Ihren Körper in Form und schlank. Es gibt auch einfache Übungsprogramme, bei denen sich Ihr Körper in 10 Minuten pro Tag besser fühlt.

Wenn Sie nicht gerne trainieren, versuchen Sie, über Yoga zu lachen. Mit einfachen Übungen aktivieren Sie beim Lachen alle Muskeln in Ihrem Körper und auch die Atmung und den Kreislauf.